Futon

Ursprünglich stammt das traditionelle Futonbett aus Japan. Jedoch hat diese Schlafunterlage kaum etwas mit den hierzulande üblichen Betten gemein. Denn auf dem freien Markt werden Betten oftmals bereits als Futon bezeichnet, wenn diese am Fuß- sowie am Kopfende offen und zudem relativ niedrig gebaut sind. In der Regel verhält es sich hierzulande so, dass es aber immer noch ein Bettgestell, eine Matratze und einen Lattenrost gibt. Das traditionelle, japanische Futonbett ist damit nicht zu vergleichen.




Denn hier befindet sich auf dem Fußboden eine Tatamimatte, die aus mehreren Schichten von reiner Baumwolle besteht. Auf diese wird dann ein Futon gelegt. Allerdings sind die Futons wesentlich dünner, als das bei einer Matratze hierzulande der Fall ist. Zudem hat es sich in Japan durchgesetzt, dass diese Futons während dem Tag über in einem Wandschrank aufbewahrt und erst zur Nachtruhe wieder herausgeholt werden. Bereits aufgrund von diesem Aufwand würden sich diese traditionellen Futons hier kaum durchsetzen, ganz zu schweigen von der an sich doch sehr ungewohnten Schlafstätte.

 

Die komfortable Schlafgelegenheit

Durchgesetzt haben sich allerdings zum Beispiel die Futonbetten und -sofas, die in diesen Breitengraden angeboten werden. Immerhin muss man hierbei nicht die komplette Schlafgelegenheit abbauen, sondern das Bett bleibt an Ort und Stelle und punktet mit außerordentlichem Komfort sowie Design. Derartige Betten und Sofas aus Futon werden außerdem in den unterschiedlichsten Größen angeboten, sodass in jedes Schlafzimmer eine solche Schlafgelegenheit hineinpasst.

Dazu kommt, dass es die Futonbetten in den unterschiedlichsten Stilrichtungen gibt, weshalb hierbei jeder Geschmack fündig wird. Zudem fügen sich diese neuen Möbelstücke somit ebenfalls wunderbar in das bereits vorhandene Mobiliar ein. Doch nicht `nur` als eigenes Bett eignen sich diese Möbel. Denn ebenfalls als Gästebett kommen sie wunderbar zur Geltung. Des Weiteren werden sich auch die Übernachtungsgäste freuen, wenn sie auf einer derart bequemen Schlafgelegenheit aus Futon nächtigen können. Somit sind die Futonbetten ebenfalls vielseitig einsetzbar.

 

Der Eyecatcher

Die Futonbetten erweisen sich in jedem Schlafzimmer aber nicht `nur` als eine bequeme Schlafstätte, sondern ebenfalls als regelrechte Highlights. Denn auch optisch werten diese Futons die Räume dementsprechend auf. Dies gilt natürlich ebenfalls für zum Beispiel Futonsofas. Eine solche Couch kann man beispielsweise eher im klassischen Stile erstehen oder auch moderner. Somit hat jeder Käufer die Wahl zwischen Holz, Metall und vielen weiteren Stil-Richtungen. Die unterschiedlichen Farben, Designs und Ausrichtungen sorgen dann dafür, dass hier sicherlich jeder fündig wird. Ein Futonsofa ist somit ein absoluter Eye-Catcher, das garantiert jeden Blick auf sich zieht.

Zudem sitzt und schläft man darauf sehr bequem. Die Futonmöbel werden mittlerweile sehr gerne von den unterschiedlichsten Käufergruppen erstanden. Dies begründet sich zum einen darauf, dass diese Möbelstücke eben in den differenziertestes Varianten zu erstehen gibt und zum anderen, da ein Futon eine ganz andere, komfortable Sitz-, beziehungsweise Schlafgelegenheit ist. So greifen zum Beispiel viele Futonbett-Besitzer immer wieder gerne zu einem solchen Mobiliar.